Herzlich Willkommen,

wir freuen uns sehr, Sie auf der Webseite des Eishockeyclub Wilhelmshaven e.V. begrüßen zu dürfen. 

Unsere Seite soll Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Verein und unsere Mannschaft vermitteln.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich sehr gerne zu Verfügung.

Newsflash

EHC Wilhelmshaven gewinnt 11:10 gegen TUS Harsefeld - Overtime

"Wir haben während des gesamten Spiels nicht zu unserem Spiel gefunden ",stellte der sportliche Leiter Maico Adler nach dem Spiel fest. Die Eisbären fanden nicht ihren Rhythmus. So kam es auch, dass der TUS Harsefeld schon nach 4 Spielminuten mit 3:0 in Führung lag. Ab der 9. Spielminute fand die Offensive des EHC ihren Rhythmus und konnte zur Drittelpause ausgleichen. Durch mehrere Unterbrechungen bezgl. der ständig ausfallenden Anzeigetafel kehrte Unruhe in die Teams ein, welches sich auf den gesamten Spielverlauf auswirkte. Die erste Drittelpause mußte auf Grund des technischen Defektes der Anzeigetafel um mehr als drei Minuten vorgezogen werden. Der Defekt wurde dann behoben. Das zweite Drittel Plus Restpielzeit vom ersten Drittel  begann wieder mit einem Rückstand. Der TUS Harsefeld brachte seine Mannschaft erneut in Führung. Die Eisbären änderten ihre Taktik, welches sofort Wirkung zeigte und dadurch eine Minute später ausgleichen konnte. Die Eisbären konnten innerhalb von wenigen Minuten noch auf 7:4 erhöhen. Wiederum zwei Nachlässigkeiten brachte den TUS Harsefeld wieder auf 7:6 heran. Vor der letzten Drittelpause konnte nochmal einmal auf 8:6 erhöht werden. Das letzte Drittel begann wie das zweite aufhörte. Der EHC konnte in der ersten Spielminute auf 9:6 erhöhen. Doch die Harsefelder witterten ihre Chance heute den Tabellenführer zu schlagen. Ihr Einsatz wurde auch belohnt. So konnten sie innerhalb von zwei Minuten auf 9:8 aufholen. Schnelle Angriffe beider Teams prägten den weiteren Spielverlauf. Doch die Eisbären-Offensive konnte nochmal auf 10 :8 erhöhen. Die heute starken Harsefelder wollten sich nicht geschlagen geben. Ihr Kampfgeist wurde belohnt. Harsefeld konnte in der 55. und 57 Minute zum 10:10 ausgleichen. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch nach 60 Spielminuten. Es ging in die Verlängerung. Gespielt wird bei Overtime 3 gegen 3. Die Eisbären gelang dann in der zweiten Minute der Verlängerung der Treffer zum Sieg. Der Vorstand des EHC war über den Sieg erfreut, gab aber auch zu verstehen, dass das Spiel durch die ständigen technischen Ausfälle im Verlauf gestört extrem wurde und somit beide Teams sich immer wieder finden mussten, was sich auch im Spielergebnis zeigt.

Das nächste Heimspiel des EHC findet am 01.12.19 um 19:00 Uhr in Bremen statt.
In Bremen ist für alle Fans freier Eintritt.
 

11:0 KANTERSIEG FÜR DIE EISBÄREN

Goalie2

- EHC Wilhelmshaven gewinnt auch sein drittes Spiel und ist weiterhin Tabellenführer.

Einen spielfreudigen EHC standen die Spieler des Altonaer SV gegenüber. Trotz des starken Nebels im Eispalast in Stellingen, behielten die Eisbären den Durchblick.
Die Eisbären begannen diesmal, ungewohnt offensiv. Das wurde dann auch schnell belohnt. Nach 5 Spielminuten stand es dann auch schon 4:0 für die Eisbären. Schumacher konnte in der 8. Spielminute noch auf 5:0 erhöhen. Danach ließen es die Eisbären etwas ruhiger angehen und so blieb es bis zur ersten Drittelpause beim 5:0. Das zweite Drittel lief dann von beiden Seiten etwas ruhiger. Durch den aufziehenden Nebel im Eispalast wurde die Sicht immer schlechter. Doch auch hier behielten die Eisbären den Überblick und konnten durch Alexander Bahlau und John Halfer auf 7:0 erhöhen. So ging es auch in die Pause. Im letzten Drittel erhöhter der EHC nochmal das Tempo. Alexander Hohnhorst, Torben Cassend und Alexander Bahlau erhöhten bis zur 48. Spielminute auf 10:0. Ab der 50. Spielminute hieß es alles für den EHC Goali. Die Mannschaft wollte ihrem, wieder sehr starken Torhütet HENRIK LÜTJEN den ShutOut schenken. 
Der ASV baute Druck auf und nun zeigten die Verteidiger der Eisbären ihre Qualitäten. In der 57. Spielminute konnte Torben Cassens dann den Endstand von 11:0 herstellen. 
Die Mannschaft gratulierte nach Spielende ihrem Goalie HENRIK LÜTJEN zum ShutOut.


   

1. Drittel: 0:5

2. Drittel: 0:2

3. Drittel: 0:4

 

Strafzeiten:
ASV 10 + 10min Disziplinarstrafe
EHC 10

 

Zuschauer 30

DAS TEAM

Unsere Spieler

VORSTAND

Unser Vorstand

GALERIE

Unsere Bilder

TABELLE & ERGEBNISSE

Unsere Ergebnisse

Sponsoren & Partner

SPONSORING? 

Sie möchten Ihre Produkte, Dienstleistungen und Ihre Firma präsentieren und gleichzeitig unseren Verein unterstützen?
Wir bieten Ihnen verschiedene SPONSORING-PAKETE
Weitere Informationen erhalten Sie von Manfred Leonhard vorstand@ehc-wilhelmshaven.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.